Diplomaten und Regierungsbeamte

Auf dieser Seite:


Überblick

Für die Bearbeitung von Anträgen auf Visa “A” und “G”, folgen Sie bitte folgendem Link:

http://austria.usembassy.gov/niv_cat_dipl.html

Visa vom Typ A werden normalerweise nach Vorlage einer diplomatischen Note eines entsprechenden Gastgeberlandes oder einer Auslandsvertretung ausgestellt. Wenn ein Antragsteller auf ein Visum A-1 oder A-2 für eine Mission, die höchstens 90 Tage dauert, in die Vereinigten Staaten von Amerika reist, wird auf dem Visum "TDY" vermerkt. Normalerweise wird bei Visumsanträgen auf von "Bona fide"-Antragstellern auf Visa A-1 und A-2 auf persönliche Interviews verzichtet. Unter gewissen Umständen kann es allerdings vorkommen, dass ein Konsularbeamter ein Interview verlangt.

Diese Liste enthält zusätzliche Informationen zu bestimmten Visa-Typen innerhalb dieser Klasse:

A-3 Visa

Ausgestellt für Assistenten und persönliche Mitarbeiter von Personen mit A-1- oder A-2-Status.

G-1 Visa

Ausgestellt für Mitglieder einer permanenten Auslandsvertretung einer anerkannten Regierung oder einer internationalen Organisation, unabhängig von deren Rang, und für deren unmittelbare Familienangehörige. Visa G-1 werden auch für die Sekretariatsangestellten, Chauffeure und Treuhandangestellten einer Auslandsvertretung ausgestellt, mit Ausnahme von Haushaltsangestellten, denen Visa G-5 ausgestellt werden.

G-2 Visa

Ausgestellt für Vertreter anerkannter Regierungen sowie deren unmittelbare Familienangehörige, die zur Teilnahme an Sitzungen einer anerkannten internationalen Organisation in die Vereinigten Staaten von Amerika reisen. G-2-Beamte können Ihre Regierungen bei der Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN) oder als TDY-Beamte an der Auslandsvertretung gegenüber der internationalen Organisation vertreten. G-2-Visa können für militärische Führungskräfte ausgestellt werden, welche das Sekretariat der Vereinten Nationen bei Maßnahmen zur Friedenssicherung unterstützen. Familienmitglieder können möglicherweise auch G-2-Visa erhalten.

G-3 Visa

Ausgestellt für Vertreter nicht anerkannter Regierungen oder Regierungen ohne Mitgliederstatus, unabhängig von deren Rang, sowie deren unmittelbare Familienangehörige. G-3-Visa werden auch Vertretern solcher Regierungen ausgestellt, die an temporären Sitzungen bestimmter internationaler Organisationen (z.B. eine Sitzung der Hauptversammlung oder des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen) teilnehmen möchten.

G-4 Visa

Werden für Beamte beliebigen Ranges ausgestellt, die in die Vereinigten Staaten von Amerika reisen, um einen Termin bei einer anerkannten internationalen Organisation (inkl. Vereinte Nationen) wahrzunehmen. Auch den unmittelbaren Familienangehörigen solcher Personen können G-4-Visa ausgestellt werden, mit Ausnahme der Haushaltsangestellten, denen G-5-Visa ausgestellt werden. Beamte und Angestellte anerkannter internationaler Organisationen, die nicht den Vereinigten Staaten von Amerika zugewiesen sind, können als G-4 klassifiziert werden, wenn Sie beabsichtigen, durch die Vereinigten Staaten zu reisen. Die Anzahl der Einreiseversuche muss auf den offiziellen Antrag beschränkt werden. G-4-Visa können auch Angestellten beliebigen Ranges von bestimmten internationalen Organisationen ausgestellt werden, welche in Vertretung dieser Organisation in die Vereinigten Staaten von Amerika reisen.

G-5 Visa

Ausgestellt für Assistenten und persönliche Mitarbeiter von Personen mit G-1- bis G-2-Status.

Hinweis: Wenn ein Inhaber einer Daueraufenthaltserlaubnis von einer Auslandsvertretung eines Drittlandes in den Vereinigten Staaten von Amerika angestellt wird, kommt diese Person für einen A-Visa-Status in Frage, sollte sie ihre Daueraufenthaltskarte aufgeben.