Programm für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program)

Auf dieser Seite:


Überblick

Das Programm für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program - VWP) erlaubt es Staatsangehörigen bestimmter Länder, zu geschäftlichen oder touristischen Zwecken (Reisezweck "Besucher") für bis zu 90 Tage ohne Visum in die Vereinigten Staaten zu reisen. Nicht alle Länder nehmen an dem VWP teil, und nicht alle Reisenden aus Teilnehmerländern sind dazu berechtigt, dieses Programm zu verwenden. Reisende unter dem Programm für visumfreies Reisen (VWP) müssen um eine Autorisierung durch das elektronische Reisegenehmigungssystem (Electronic System for Travel Authorization - ESTA) ansuchen, werden an dem Eingangszollhafen kontrolliert, und im OBIM Programm des US-Ministeriums für Heimatschutz (Department of Homeland Security) registriert.

*Mitgliedsländer
Andorra
Australien
Österreich
Belgien
Brunei
Chile
Tschechische Republik
Dänemark
Estland
Finnland
Frankreich
Deutschland
Griechenland
Ungarn
Island
Irland
Italien
Japan
Lettland
Liechtenstein
Litauen
Luxemburg
Malta
Monaco
Neuseeland
Norwegen
Portugal
Republik Korea
San Marino
Singapur
Slowakei
Slowenien
Spanien
Schweden
Schweiz
Taiwan
Niederlande
Vereinigtes Königreich

Staatsangehörige dieser Länder können ohne Visum aus Tourismus- oder Geschäftsgründen bis zu 90 Tage in die Vereinigten Staaten von Amerika reisen, wenn Sie folgende Kriterien erfüllen:

  • Sie besitzen einen Reisepass mit integriertem Chip (elektronischer Reisepass);
  • Sie registrieren sich online über das elektronische Reisegenehmigungssystem (Electronic System for Travel Authorization - ESTA); und
  • Sie erfüllen die in der Folge aufgeführten Bedingungen für das Programm für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program).

Staatsbürger von Kanada, Mexiko und den britischen Überseegebieten von Bermudas werden gebeten, die Webseite für Reisen des US-Außenministeriums (State Department) zu besuchen.

* In Bezug auf sämtliche Referenzen auf “Land” oder “Länder” auf dieser Seite, beachten Sie bitte, dass laut dem "Taiwan Relations Act" von 1979, Pub. L. Nr. 96-8, Abschnitt 4(b)(1), “wenn in den Gesetzen der Vereinigten Staaten von Amerika auf andere Länder, Nationen, Staaten, Regierungen oder ähnliche Einrichtungen verwiesen wird, ist in diesen Begriffen auch Taiwan beinhaltet und solche Gesetze gelten auch für Taiwan.” 22 U.S.C. § 3303(b)(1). Dementsprechend sind alle Verweise auf "Land" bzw. "Länder" des US-Programms für visumfreies Reisen, Abschnitt 217 des Einwanderungs- und Staatsbürgerschaftsgesetzes (Immigration and Nationality Act), 8 U.S.C. 1187, so auszulegen, dass diese Taiwan einschließen. Dies steht im Einklang mit der "Ein-China-Politik" der Vereinigten Staaten, in deren Rahmen die Vereinigten Staaten ihre inoffiziellen Beziehungen zu Taiwan seit 1979 abgewickelt haben.

Voraussetzungen

Um über das Programm für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program) in die Vereinigten Staaten von Amerika einreisen zu können, müssen Reisende folgende Kriterien erfüllen:

  • Staatsangehörige eines der oben genannten Länder sowie im Besitz eines mit dem Programm für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program) konformen Reisepasses sein;
  • im Besitz der ESTA-Reisegenehmigung sein;
  • höchstens 90 Tage lang in den Vereinigten Staaten von Amerika verweilen; und,
  • aus folgenden Gründen reisen:
  1. geschäftliche Gründe - Der Zweck der geplanten Reise ist das Zusammentreffen mit Geschäftspartnern; der Besuch einer wissenschaftlichen, erzieherischen, beruflichen oder geschäftlichen Konferenz, oder einer Konferenz an bestimmten Terminen; die Regelung eines Nachlasses; oder die Aushandlung eines Vertrags.
  2. Freizeit/Tourismus- Der Zweck der geplanten Reise ist das Vergnügen oder der Tourismus, der Besuch bei Freunden oder Verwandten, die Erholung, eine medizinische Behandlung, eine Aktivität wissenschaftlicher, sozialer oder dienstlicher Art; sowie die Teilnahme von Amateuren an musikalischen, sportlichen oder ähnlichen Veranstaltungen oder Wettbewerben, ohne dafür eine finanzielle Entschädigung zu erhalten.
  3. Transit - Wenn Sie durch die Vereinigten Staaten von Amerika durchreisen.

UND wenn Sie auf dem Luft- oder Seeweg in die Vereinigten Staaten von Amerika reisen, müssen Sie:

  • ein Ticket für Ihre Rück- oder Weiterreise besitzen. Wenn Sie mit einem elektronischen Ticket reisen, müssen Sie der Einwanderungsbehörde eine Kopie Ihres Reiseplans vorlegen. Reisende mit ausgehenden Tickets nach Mexiko, Kanada, Bermudas oder in die karibischen Inseln müssen über einen Wohnsitz in diesen Ländern verfügen.
  • in die Vereinigten Staaten von Amerika an Bord eines Luft- oder Seefrachtführers einreisen, der an dem Programm teilnimmt. Dies umfasst Flugzeuge eines Unternehmens, das mit dem U.S.-Ministerium für Heimatschutz (Department of Homeland Security) eine Vereinbarung eingegangen ist, um Passagiere unter dem Programm für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program) zu befördern.

Wenn Sie auf dem Landweg von Kanada oder Mexiko aus in die Vereinigten Staaten von Amerika einreisen, gelten bezüglich der Dokumentation die gleichen Voraussetzungen, außer, dass keine Hin- und Rückreisetickets oder autorisierte Frachtunternehmen erforderlich sind. Sie müssen der Grenzschutzbehörde gegenüber nachweisen können, dass Sie über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, um sich während Ihres Aufenthalts in den Vereinigten Staaten von Amerika versorgen und die Ausreise aus den Vereinigten Staaten von Amerika finanzieren zu können.

Elektronisches Reisegenehmigungssystem (Electronic System for Travel Authorization - ESTA)

Ab dem 1. April 2016 benötigen Personen, denen die Einreise in die Vereinigten Staaten über das Visa-Waiver-Programm gestattet ist, einen gültigen elektronischen Reisepass. Diese Regel gilt auch für diejenigen, die ein gültiges Electronic System for Travel Authorization (ESTA) besitzen. Elektronische Reisepässe haben dieses Symbol auf dem Umschlag:

Biometric symbol 

Darüber hinaus sind Staatsangehörige von VWP-Ländern, die nach dem 1. März 2011 in den Irak, Iran, nach Syrien, Sudan, Libyen, Somalia und/oder in den Jemen gereist sind oder dort anwesend waren, nicht mehr berechtigt, im Rahmen des VWPs in die USA einzureisen. Personen mit doppelter Staatsangehörigkeit von VWP-Ländern und den Ländern Irak, Iran, Syrien und Sudan, sind nicht mehr berechtigt, im Rahmen des VWP in die USA einzureisen.

 Diese Einschränkung gilt nicht für VWP-Reisende, deren Anwesenheit in einem dieser Länder der Einberufung zum Wehrdienst in den Streitkräften eines VWP-Landes oder der Erfüllung von Dienstpflichten als Vollzeit-Mitarbeiter der Regierung eines VWP-Landes geschuldet ist.

 Der Minister für Heimatschutz kann diese Einschränkung des VWP aussetzen, wenn er feststellt, dass eine solche Aussetzung im Interesse der Strafverfolgungsbehörden oder der nationalen Sicherheit der Vereinigten Staaten liegt. Solche Aussetzungen werden ausschließlich Fallweise gewährt. Allgemein gilt, dass folgende Kategorien von Reisenden für eine Aussetzung in Betracht kommen:

  • Personen, die im Auftrag internationaler Organisationen, regionaler Organisationen oder subnationaler Verwaltungseinheiten im offiziellen Dienst in den Irak, Iran, nach Syrien, Sudan, Libyen, Somalia bzw. in den Jemen gereist sind;
  • Personen, die im Namen einer humanitären Nichtregierungsorganisationen (NGO) in den Irak, Iran, nach Syrien, Sudan, Libyen, Somalia und/oder in den Jemen gereist sind und
  • Personen, die als Journalist zu Berichterstattungsszwecken in den Irak, Iran, nach Syrien, Sudan, Libyen, Somalia und/oder in den Jemen gereist sind.
  • Personen, für rechtmäßige geschäftliche Zwecke nach Abschluss des Joint Comprehensive Plan of Action (14. Juli 2015) in den Iran gereist sind und
  • Personen, die für rechtmäßige geschäftliche Zwecke in den Irak gereist sind.

 Ein aktualisiertes ESTA-Antragsformular ist verfügbar. Das neue Formular enthält zusätzliche Fragen bezüglich der neuen im Gesetz geforderten Reise-Voraussetzungen. Wir empfehlen Reisende, die einen ESTA-Antrag stellen möchten, das erweiterte System zu verwenden, über das einzelne Festellungen zur Gewährung einer möglichen Aussetzung gemacht werden können. Es gibt keinen separaten Antrag für eine Aussetzung.

Aktuelle ESTA-Inhaber sollten ihren ESTA-Status vor Reiseantritt auf der Webseite von CBP überprüfen, https://esta.cbp.dhs.gov/esta/.

Gültigkeit der Reisepässe: Alle Reisenden in die Vereinigten Staaten von Amerika müssen im Besitz eines Reisepasses sein, der noch weitere sechs Monate nach Ihrem voraussichtlichen Aufenthalt in den Vereinigten Staaten von Amerika gültig ist, außer bei Ausnahmen durch länderspezifische Abkommen. Wenn Sie mit dem Programm für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program) in die Vereinigten Staaten von Amerika reisen, muss Ihr Reisepass mindestens 90 Tage lang gültig sein. Wenn Ihr Reisepass nicht so lange gültig ist, sind Sie dazu berechtigt, sich bis zum Ablaufdatum Ihres Reisepasses in den Vereinigten Staaten von Amerika aufzuhalten.

Wenn Sie aus einem Mitgliedsland des Programms für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program) stammen, Ihr Reisepass diesen Kriterien jedoch nicht entspricht, wird Ihnen empfohlen, von der entsprechenden Behörde, die Reisepässe in Ihrem Heimatland ausstellt, einen mit dem VWP konformen Reisepass anzufordern. Ansonsten sind Sie nicht in der Lage, mit dem Programm für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program) in die Vereinigten Staaten von Amerika zu reisen, und müssen ein Visum beantragen.

Untauglichkeit

Einige Reisende sind möglicherweise nicht zur visumfreien Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika unter dem Programm für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program) berechtigt. Dazu gehören Personen, die festgenommen wurden, auch wenn diese Festnahme schließlich nicht zu einer strafrechtlichen Verurteilung geführt hat, Personen mit Vorstrafen (auch wenn sie eine Begnadigung, Amnestie oder sonstige Strafnachlässe erhalten haben), die gewisse schwerwiegende übertragbare Krankheiten haben, Personen, denen die Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika bereits einmal verweigert wurde, oder solche Personen, die aus den Vereinigten Staaten deportiert wurden oder bereits früher über den Zeitraum Ihres unter dem Programm für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program) erlaubten Aufenthalts hinweg in den Vereinigten Staaten verblieben sind. Solche Reisende müssen ein Visum beantragen. Wenn diese Personen versuchen, ohne Visum zu reisen, kann Ihnen die Einreise in den Vereinigten Staaten von Amerika verweigert werden.

Der Erlass des Gesetzes Visa Waiver Program Improvement and Terrorist Travel Prevention Act of 2015 betrifft jene, die am oder nach dem 1. März 2011 nach Iran, Irak, Sudan und/oder Syrien gereist sind oder dort anwesend waren (mit begrenzten Ausnahmen für diplomatische Reisen oder militärische Angelegenheiten im Dienste eine VWP Landes) ODER Reisende, die auch im Besitz der Nationalität von Iran, Irak, Sudan und/oder Syrien sind. Diese sind nicht jetzt nicht mehr qualifiziert mit VWP zu reisen. Für nähere Informationen zu den Änderungen durch den Visa Waiver Program Improvement and Terrorist Travel Prevention Act of 2015, schauen sie bitte hier: http://www.cbp.gov/travel/international-visitors/visa-waiver-programm .

Reisende mit geringfügigen Verstößen gegen Verkehrsvorschriften, die nicht zu einem Haftbefehl bzw. einer Verurteilung geführt haben, können ohne Visa reisen, wenn Sie alle sonstigen Voraussetzungen erfüllen. Wenn der Verstoß während Ihres Aufenthalts in den Vereinigten Staaten von Amerika geschah, und eine unbezahlte Geldstrafe besteht, oder Sie nicht zu einer gerichtlichen Anhörung erschienen sind, kann möglicherweise ein Haftbefehl gegen Sie bestehen, und Sie können bei Ihrem Antrag auf Einreise in die Vereinigten Staaten möglicherweise Schwierigkeiten haben. Deshalb sollten Sie ein solches Problem vor Reiseantritt beseitigen, indem Sie das entsprechende Gericht kontaktieren. Sollten Sie die Adresse des Gerichts nicht kennen, können Sie diese im Internet finden: www.refdesk.com.

Visumfreies Reisen ist nicht für jene Personen möglich, die in den Vereinigten Staaten von Amerika länger als 90 Tagen studieren, arbeiten oder verbleiben möchten oder beabsichtigen, Ihren Status nach der Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika zu ändern (von Tourist auf Student etc.). Solche Reisende benötigen ein Visum. Wenn ein Einwanderungsbeamter der Meinung ist, dass ein(e) Reisende(r) ohne Visum länger als 90 Tage in den Vereinigten Staaten von Amerika zu studieren, arbeiten oder verweilen beabsichtigt, wird diesem/r die Einreise verweigert.

Antragsteller aus Kanada und Mexiko

Kanada, Mexiko und Bermudas sind nicht Teilnehmer des Programms für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program). Das Einwanderungs- und Staatsbürgerschaftsgesetz (Immigration and Nationality Act) beinhaltet zusätzliche Bestimmungen für visumfreies Reisen für Staatsangehörige von Kanada oder den Bermudas, unter speziellen Voraussetzungen. Siehe  Staatsangehörige von Kanada und Bermudas. Da Sie nicht Teil des Programms für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program) sind, treffen die Voraussetzungen bezüglich maschinenlesbarer oder biometrischer Reisepässe nicht auf Staatsangehörige von Kanada, Mexiko oder Bermudas zu. Auch sollte darauf hingewiesen werden, dass einige Staatsangehörige von Kanada und Bermudas für die Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika ein Nichteinwanderungsvisum benötigen.

ESTA-Ablehnung

Reisende, denen eine ESTA-Genehmigung verweigert wurde, dürfen nicht mit dem Programm für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program) in die Vereinigten Staaten von Amerika reisen. Bitte stellen Sie vor der Abreise einen Visumsantrag.

Fragen bezüglich ESTA

Dieses Büro verfügt über keinen Zugriff auf die ESTA-Datenbank. Reisende unter dem Programm für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program), die Fragen bezüglich ihrer ESTA-Registrierung haben, können zunächst das Info Center des U.S.-Ministeriums für Heimatschutz (Department of Homeland Security) bzw. der Zoll- und Grenzschutzbehörde (DHS/CBP) besuchen: https://help.cbp.gov/app/answers/list. Sollte ein Antragsteller nach sorgfältigem Durchlesen der Internetseite noch weitere Informationen benötigen, kann er/sie sich mit der Informationshotline der Zoll- und Grenzschutzbehörde in Verbindung setzen, die von dem US-Konsulat in Frankfurt betrieben wird. Rufen Sie dazu entweder 0049-69-7535-3876 an oder schreiben Sie eine E-Mail an cbp.frankfurt@dhs.gov.